Marokko 2019

Marokko
Afrika, Wüste, Berber, Abenteuer, Faszination

Für die Herbstferien haben wir uns wieder für eine Tour von For-Family-Reisen entschieden (wie schon nach Rumänien 2017). Die Rahmenbedingungen waren fast ähnlich (max. 4 Familien, vor Ort durch Guide begleitet, alle Übernachtungen/Transfers sind organisiert), nur ist diese Fahrt als Teeniefahrt ausgeschrieben (ab 12 Jahre). Wen Details zur Reise interessieren, der kann sich die Reisebeschreibung auf den Seiten von For Family ansehen: https://www.familien-reisen.com/gruppenreisen/marokko-family-teens/
Einen großen Anteil bei der Wahl des Ziels hatte, neben dem Veranstalter For Family, ein Roman, den Steffi und Peter Wiebke geliehen hatten.
Das Buch, welches hauptsächlich in einer Ksar in der Nähe der marokkanischen Wüste spielt, ist auf der Homepage kurz beschrieben: Denen man vergibt.
Ich (Tom) habe es in Marokko während des Urlaubs gelesen, was die Lesefreude natürlich deutlich erhöht hat. Und so wusste ich, dass die Bilder in meinem Kopf stimmen.

Khalid (2) Khalid (1)
Marrakesch (2) (350x263)
Marrakesch (1) (350x263)
Route (900x279)

Khalid, unser Guide

Ankunft/Flughafen: Warten auf unseren Guide Khalid, der noch mit einer anderen Familie auf dem Weg zum Hotel war.

Unsere Route in Kurzfassung: 2 Nächte in Marrakesch, 1 in Agdz, 3 Tage Wüstentrekking bei Merzouga, 1 bei Merzouga, 1 in Boumalne Dadès,
1 in Taroudant, 2 in Essaouira und noch 1 in Marrakesch

Khalid (3)
Marrakesch (12) (350x263)
Marrakesch (3) (263x350)
Marrakesch (17) (350x263)
Marrakesch (4) (263x350) Marrakesch (6) (350x263)
Marrakesch (13) (350x263)

Kutschfahrt vom Hotel zur Altstadt/Medina (rechts sieht man die alte Stadtmauer)

Erster morgendlicher Blick aus dem Hotelzimmer

Im Rahmen einer Stadtführung Besuch des Bahia-Palastes (erbaut vom Großwesir Si Ahmed ben Musa Ende des 19. Jh.)

Marrakesch (5) (263x350) Marrakesch (8) (263x350)
Marrakesch (9) (350x263)
Marrakesch (18) (350x263)

Abgesehen von in der Wüste hinter einer großen Düne, hatte ich den ganzen Urlaub besten Empfang (4G), denn überall waren Funkmasten aufgestellt. Nicht alle waren so hübsch wie der oben auf dem Foto in der Medina (getarnt als “Palme”, in der Mitte).

Marrakesch (15) (350x263)

Nach der Stadtführung zog es die Kinder in den Hotelpool.

Marrakesch (7) (263x350)
Marrakesch (10) (350x194)

Um diesen Platz lagen die Zimmer der
24 Konkubinen, die neben den 4 “Hauptfrauen” noch Platz finden mussten.

Marrakesch (11) (194x350)

Abends auf eigene Faust zu Fuß in die Medina zu den Märkten/Souks und auf den Gauklerplatz (Wikipedia: Djemaa el Fna)

I (28) (263x350)
S (57) (263x350)
N (54) (350x263)
H (22) (350x194)

Die Marktstraßen sind faszinierend aber auch anstrengend. Sobald man anhält und sich etwas genauer umschaut, wird man sofort angesprochen (“deutsch, english, français?”, “wie geht’s/ alles klar”,....) und schon werden Waren angepriesen. Das ist nervig, wenn man eigentlich nur die Atmosphäre auf sich wirken lassen möchte, was im Stechschritt mit gesenktem Kopf nicht so gut gelingt.

Dieses Schlitzohr hat eine gute Show abgezogen, und so haben wir bei ihm etwas gekauft, ohne Handeln, wahrscheinlich total überteuert.
Das Foto gab es dann gratis. An einigen Stellen war Fotografieren ausdrücklich untersagt, oder man musste dafür bezahlen (2 Dirham, 20 Cent).

Marrakesch (22) (350x194)
Marrakesch (21) (350x263)
Marrakesch (19) (350x263)
Marrakesch (20) (350x263)
Marrakesch (23) (350x263)

Blick von einer Café-Dachterrasse auf den Gauklerplatz

Der Herr mit Brille und weißer Dschellaba hat die Menge unterhalten. Wir wissen leider nicht, was er erzählt hat.

Abends stehen dort unzählige Garküchen, und wir haben uns auch getraut, dort zu essen (aber nur Gekochtes und auch nicht alles, z.B. keine Ziegenköpfe).

Marrakesch (24) (263x350)

Mehr Fotos von Märkten/Souks gibt es hier: Klicken

3. Tag: Fahrt durch das Atlasgebirge nach Agdz

UnterwegsZurWüste (3) (350x194)

Abgesehen von wenigen Flussläufen wächst dort fast nichts.

UnterwegsZurWüste (5) (350x263)
UnterwegsZurWüste (11) (350x263)
UnterwegsZurWüste (12) (350x263)
Agdz (3) (350x263)
Agdz (4) (350x263) Agdz (5) (350x263)
Agdz (2) (350x254) Agdz (1) (350x263)

Unser Zimmer in Agdz (auf einer Dachterrasse).

Vor dem Abendessen machen Wiebke und ich (Tom) noch einen kleinen Spaziergang in Hotelnähe, während die Kinder sich in einem kleinen Pool oder im WLAN vergnügen.
Dabei dürfen wir unsere Köpfe in ein Festzelt stecken, in dem eine Hochzeit gefeiert wird: fast nur Frauen,
natürlich alle bunt/traditionell gekleidet, Musik, Tanz, Tee, ausgelassene Stimmung
Wiebke fühlt sich nicht wohl und so bleiben wir nicht lange. Natürlich fotografieren wir nicht (leider!). Khalid erzählt uns nachher, dass die Männer vermutlich das Essen zubereiten und später mit dem Essen zur Feier dazu stoßen werden. Die Hochzeitsfeiern dauern mehrere Tage.

Agdz-Merzouga (1)

4. Tag: Fahrt von Agdz nach Merzouga

Agdz-Merzouga (2)

Oasen mit Dattelpalmen im Draa-Tal.

Agdz-Merzouga (3)
Agdz-Merzouga (4)

Zwischenstopp in N’Kob bei Ait Hmid zur Teezeremonie (grüner Tee mit Minze und viel Zucker). Khalid schüttet ein.
Opa mit Enkelin auf dem Arm bei der Verabschiedung.

Agdz-Merzouga (5)
Agdz-Merzouga (7)
Einkleiden (1) (194x350) Einkleiden (2) (194x350)
Einkleiden (3) (263x350)

Mehr Fotos von Landschaften/Straßenszenen gibt es hier: Klicken

Agdz-Merzouga (8)
Einkleiden (4) (350x263)
Agdz-Merzouga (9)

Im letzten Ort vor der Sahara noch wüstenfest gemacht und dann mit dem Jeep zum Camp.

Merzouga (1) (350x194) Merzouga (2) (350x194)

Späte Ankunft im 1. Camp. 1 Kochzelt, 1 Essenszelt, 8 Zelte à 2 Pers.
Es gibt kein Dusch- oder Klozelt. (Im Hintergrund ein festes Wüstenhotel; noch sind wir am Rand der Dünen.)
Die Kinder sind vom XXL-Sandkasten begeistert.

5.-7. Tag: Trekking durch die Wüste/Sahara bzw. an dessen Rand

Sahara (3) (350x263)
Sahara (1) (350x263)

Frühes Aufstehen (5:30), Frühstück um/ab 6:00, Beladen der 7 Lasten-Dromedare (Koffer, Wasser, Zelte, ...) und Losmarschieren mit dem Sonnenaufgang, um nicht zu viel in der Mittagssonne/-hitze laufen zu müssen
(wir hatten aber nur knapp 40 Grad).

Sahara (5) (263x350) Sahara (7) (350x263)
Sahara (9) (350x263)

Für müde Wanderer hatten wir 3 Dromedare, auf denen wir abwechselnd reiten konnten. Merle, weil Jüngste und Leichteste, durfte am häufigsten (9 Mal).

Sahara (13) (263x350)
Sahara (11) (263x350)

Das Dromedar erhebt sich zuerst mit den Hinterläufen, sodass man ordentlich nach vorne kippt. Steile Dünen kann es nicht laufen, daher läuft man gelegentlich Umwege oder in Serpentinen.

Sahara (12) (350x263)

So sah es von oben aus.

Agdz-Merzouga (6)
Merzouga (3) (350x263)

1. Abendessen

Sahara (21-1) (350x263)
Sahara (15) (350x263) Sahara (16) (350x263)

Große Freude über einen Brunnen (in der Nähe unseres 2. Camps). Die Dromedare und unsere Betreuer (neben Khalid waren es insgesamt 5) konnten es trinken. Wir sind bei unserem Wasser aus Flaschen geblieben. Zum “Duschen” war der Brunnen aber eine Wohltat. Leider waren wir immer noch so nah am Rand der Wüste, dass man beim Duschen unerwartet mit Quads/Jeeps/Motorrädern motorisierte “Zuschauer” hatte.

Sahara (280) (350x263)

So kann man auch in der Wüste Campieren (Tisch, Stühle, Bett, Dusche, WC).

Sahara (44) (350x263) Sahara (43) (350x263)

Besuch einer Berber-Familie (am Rand der Sandwüste), die dort in Zelten mit ihren Tieren leben. Sie bewegen sich als Nomaden zwischen Atlasgebirge und Sahara.

Sahara (319) (263x350)
Sahara (XX2) (350x178)

Nach den 3 Tagen Wüstentrekking war es schon schön/angenehm, wieder ein Zimmer mit Bett/Dusche/WC und einen Pool zu haben. Aber irgendwie fehlte einem die Wüste doch sofort.
(und eine große Wüstensehnsucht ist heute noch da!)

Sahara (XX) (263x350)

Mehr Fotos vom Wüstentrekking gibt es hier: Klicken

8. Tag: Von Merzouga nach Boumalne Dadès

8.Tag (3) (350x263)
8.Tag (10) (350x263)
8.Tag (1)
8.Tag (8)
8. Tag (18) (350x194)

Unser Hotel, in dem wir ein in den Felsen gehauenes Grottenzimmer hatten.

8.Tag (11)

Besuch eines Berber-Museums in der Stadt Khorbat. Das Museum liegt in einer Ksar, die traditionell mit Lehm/Stroh gebaut wurde. Im Sommer ist es angenehm kühl und im Winter muss man wenig heizen, also eigentlich ideal. Die Mauern müssen aber regelmäßig ausgebessert werden, um den Verfall zu verhindern.

8. Tag (19) (350x194)

Der Pool war so kalt, dass wir es ohne Sonne – die Ankunft war schon wieder ziemlich spät – nicht lange ausgehalten haben.

8. Tag (15) (263x350)

Todra-Schlucht

8. Tag (16) (350x263)
9.Tag (7)

9. Tag: Von Boumalne Dadès nach Taroudant

9.Tag (12)
9.Tag (11)
9. Tag (93) (400x199)

Festung/Kasbah Ait Ben Haddou (UNESCO-Weltkulturerbe, Drehort einiger Hollywoodproduktionen)

9.Tag (6)
9.Tag (5)
9.Tag (8)

Auf unserer Route wusste Khalid immer, wo wir eine saubere Toilette finden können.

9.Tag (2) 9.Tag (3) 9.Tag (4)
9. Tag Hotel  (2) (194x350)
9. Tag Hotel  (1) (350x194)

Unser Hotel in Taroudant

Stopp bei einem Safran-Händler, wo es zur Abwechslung keinen Minz- sondern Safrantee gab.

9.Tag (10)
9.Tag (1)

Schnappschuss beim Spaziergang durch Taroudant

10. und 11. Tag: Von Taroudant über Agadir nach Essaouira am Atlantik und 1 Tag in Essaouira

10.Tag (2)
10.Tag (1)
10.Tag (5)
10.Tag (8)

Strand-/Badestopp in und nahe bei Agadir.
Die Wellen waren ganz nett und 1 für Merle zu heftig.

10.Tag (3)
10.Tag (10)
Essaouira (1) (400x159)
Essaouira (3) (350x263)
Essaouira (7) (350x263)
Essaouira (5) (350x194)
Essaouira (8) (350x194)

Direkt gegenüber des Hotels lag eine Moschee, und der Muezzin rief fünfmal am Tag zum Gebet. Wir waren froh, dass unser Zimmer nur ein Fenster zum Innenhof hatte, und so konnten wir ausschlafen.

Essaouira (13) (263x350)
Essaouira (12) (350x263)
Essaouira (2) (350x230)

Morgens kommen die Fischerboote zurück und verkaufen ihren Fang.

Essaouira (6) (350x263)

Die Luft 20 Grad, das Meer 16 Grad, da fanden Kaffe und Kakao schnell Abnehmer. Bei den Wenigen, die sich ins Wasser getraut haben, waren Merle, Lotte und ich dabei. Das war ein bisschen Pech, den kältesten Tag der Reise ausgerechnet am geplanten Badetag zu haben.

10.Tag (9)

Ziegen klettern (evtl. nur für Touristen?) in Arganbäume, um Blätter und auch die Schalen der Argannüsse zu fressen.

Essaouira (4) (263x350)
Essaouira (9) (263x350)

12. und 13. Tag: Von Essaouira zurück nach Marrakesch und Abreise

Letzter Tag (1) (263x350)
Letzter Tag (2) (350x263)

Ein letztes Mal in die Medina und die Souks (gegen Merles Willen, denn sie hatte genug von den engen, quirligen Gassen) und ein Abendesse auf einer Dachterrasse mit Blick auf den Gewürzmarkt.

Letzter Tag (3) (263x350)

Abschied von Khalid am Flughafen. Die beiden Mädels hatten etwas feuchte Augen. Mit ihm an der Seite hatten wir die Gewissheit, dass es schon irgendwie alles klappen wird, In scha Allah.

Große Panoramafotos haben wir auf dieser Extraseite: Panorama
Die anderen Unterseiten sind: Märkte/Souks, unterwegs und Sahara.

 

Essaouira (10) (263x350)